Nachrichten

JeNaCell zum globalen „Science Start-Up of the Year 2017“ gewählt

Datum: 14.11.2017
Rubrik: Wissenschaft

Das deutsche Start-up JeNaCell wurde in Berlin zum globalen „Science Start-up of the Year 2017” gewählt. Mit seinem Produkt, einer Wundauflage auf Basis reiner Zellulose, können erstmalig großflächige Brandwunden schnell und schmerzfrei behandelt werden. Anders als bei herkömmlichen Pflastern handelt es sich um ein feuchtes, halbtransparentes und vollbiologisches Material, das nicht an der Wunde klebt. JeNaCell kommt – wie der Name vermuten lässt – aus Jena und ist ein auf Innovation ausgerichtetes Jungunternehmen um die Technische Leiterin Dana Kralisch.

Foto: JeNaCell

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Uni-Studie zum Thema Glücksspiel

„Glücksspiel kann süchtig machen“ – mit diesem Satz müssen Glücksspielunternehmen ihre Werbung beenden. In... [zum Beitrag]

Neues Klinikmagazin thematisiert...

Die neue Ausgabe des Jenaer Uniklinik-Magazins ist erschienen. Im Fokus steht die Erkrankung Diabetes... [zum Beitrag]

Alt-Rektor Dicke hält öffentlichen...

Prof. Dr. Klaus Dicke hält am Mittwoch seine Abschiedsvorlesung unter dem Titel „Demokratie und... [zum Beitrag]

Neue Insektenart mit eigenwilliger...

Biologen der Friedrich-Schiller-Universität Jena haben gemeinsam mit chinesischen Kollegen eine bisher... [zum Beitrag]

Jenaer Biologiedidaktiker in...

Der Biologiedidaktiker und -historiker Prof. Dr. Uwe Hoßfeld von der Universität Jena ist zum... [zum Beitrag]

Todesursache Krebs oder Herzversagen

Ab dem 50. Lebensjahr sind Krebs und degenerative Erkrankungen wie Herzversagen, Demenz oder Diabetes die... [zum Beitrag]

Moderne Chirurgie im Mittelpunkt

Welche minimalinvasiven Operationsmöglichkeiten bietet die Gefäßchirurgie am Universitätsklinikum Jena?... [zum Beitrag]

Tag der offenen Tür im Tinnitus-Zentrum

Das Tinnitus-Zentrum am Universitätsklinikum Jena informiert am Mittwoch mit einem Tag der offenen Tür... [zum Beitrag]

Neuartiges Frühwarnsystem für...

Erstmals haben Mediziner des Universitätsklinikums Jena einem Diabetes-Patienten ein neuartiges Messsystem... [zum Beitrag]