Nachrichten

Chemiker aus Jena und Leiden legen Grundstein neue Behandlungsmethode

Datum: 12.10.2017
Rubrik: Wissenschaft

Chemikern der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist es gelungen, eine Methode zu entwickeln, durch die Entzündungen auf und unter der Haut mit Kohlenstoffmonoxid behandelt werden können. Der gilt gemeinhin als hochgefährlich. Gerät das Gas etwa in die Atemwege, kann es schwere Hirnschäden verursachen oder sogar tödlich sein. In geringer Konzentration hilft der Stoff jedoch beim Heilen, indem er beispielsweise Entzündungen anzeigt und diese bekämpft. Genau diesen Ansatz verfolgen die Jenaer Forscher zusammen mit Kollegen aus dem niederländischen Leiden. Bei ihrer Photodynamische Therapie werden dem Patienten Wirkstoffe verabreicht oder auf die Haut aufgetragen, die sich am Tumor anlagern und mit Licht einer bestimmter Wellenlänge bestrahlt werden. Für die weitere Entwicklung sind nun medizinische Studien notwendig. Nach Partnern hierfür wird bereits gesucht.

Foto: Jan-Peter Kasper/FSU

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Moderne Chirurgie im Mittelpunkt

Welche minimalinvasiven Operationsmöglichkeiten bietet die Gefäßchirurgie am Universitätsklinikum Jena?... [zum Beitrag]

Buch über Karl Korsch

Karl Korsch gilt neben Ernst Bloch, Georg Lukács und Antonio Gramsci als bedeutendster Erneuerer einer... [zum Beitrag]

Auf dem Weg zum Quantencomputer

Wissenschaftler des Jenaer Leibniz-Institut für Photonische Technologien IPHT haben das weltweit erste... [zum Beitrag]

Fraunhofer-Institut auf Fachmesse...

Das Jenaer Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF ist auf der Internationalen... [zum Beitrag]

Nanopartikel in Lebensmitteln

Ernährungswissenschaftler der Universität Jena spüren mit dem Industriepartner Analytik Jena AG... [zum Beitrag]

Studie zur Schmerzintensität

US-amerikanische Patienten geben nach identischen orthopädischen Operationen eine deutlich höhere... [zum Beitrag]

„Science & Society“: Vortrag zu...

Wir werden immer älter. Doch warum altern wir und bleiben nicht ewig jung? Könnten wir sogar eines Tages... [zum Beitrag]

Jugend forscht: Beim...

Bei ZEISS wurde heute zum fünften Mal der Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ veranstaltet. In mehr als 40... [zum Beitrag]

Anerkennung für Zeiss-Chef: Michael...

ZEISS-Konzernchef Michael Kaschke ist am Montagabend in den Hörsaal zurückgekehrt, in dem er selbst als... [zum Beitrag]