Nachrichten

Heimkinder in der DDR: Zeitzeugen gesucht

Datum: 13.09.2017
Rubrik: Soziales

Für das Projekt „Die stillen Schreie ehemaliger Heimkinder der DDR" werden bundesweit Zeitzeugen gesucht. Es ist kein einfaches Projekt, dem sich Jana Franziska Schmidt im Rahmen ihres Bundesfreiwilligendienstes in der Stadtverwaltung Jena widmet. Die heute 46-Jährige war selbst ein Heimkind. Mit ihrer Arbeit möchte sie ehemalige Heimkinder, Erzieher, Heimleiter und andere zu Wort kommen lassen, die etwas mit den Einrichtungen in der Zeit von 1949 bis 1990 zu tun hatten. Dabei ist es egal, woher die Personen stammen und um welches DDR-Kinderheim es sich handelt. Auch gibt es keine Einschränkung der Einrichtungsart, also ob es sich um Jugendwerkhöfe, Spezialheime, Durchgangsheime, evangelische oder katholische Heime, Jugendheime, Internate und Kombinatsheime handelte. Das Projekt wird vom Thüringer Archiv für Zeitgeschichte „Matthias Domaschk" in Jena unterstützt. Zeitzeugen können sich melden unter Tel. 03641 49 2024 und per E-Mail an jana.franziska.schmidt@jena.de. cd

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Noch lange nicht am Ende: Die Jenaer...

Die Straßenzeitung NOTausgang wird 20 Jahre. Heute feierten die Vereinsmitglieder zwei Jahrzehnte ihres... [zum Beitrag]

Was liegt hinter uns?: Welche...

2017 war ein turbulentes Jahr. Es war das Jahr der Bundestagswahlen in Deutschland, der Fertigstellung der... [zum Beitrag]

Rund 21 000 Euro bei Sternsinger-Aktion

Unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit“ waren in... [zum Beitrag]

Neujahrsempfang im DRK-Bürgertreff...

Der Bürgertreff des Deutschen Roten Kreuzes in der Franz-Kugler-Straße 9 lädt am kommenden Montag, 15.... [zum Beitrag]

Schreibgruppe „Lebenslinien“ trifft...

Die Schreibgruppe „Lebenslinien“ trifft sich nach der Weihnachtspause erstmalig wieder am 30. Januar um 16... [zum Beitrag]

Geld übergeben: Der Kindergarten...

In einem Kindergarten haben die Mitarbeiter alle Hände voll zu tun. Finanzielle Unterstützung erhielt das... [zum Beitrag]

Jenaer Sucht-Beratungsstelle zieht um

Die Jenaer Beratungsstelle der Suchthilfe in Thüringen GmbH zieht um. Nach Abschluss der Bauarbeiten im... [zum Beitrag]

Abgesagt: Auch in diesem Jahr wird...

Um den Jenaer Karneval steht es augenscheinlich nicht gut. Wie bereits im vergangenen Jahr wurde nun auch... [zum Beitrag]

Was liegt vor uns?: Das Jahr 2018...

Um in die Zukunft zu schauen, braucht man nicht unbedingt eine Glaskugel. Viele Neuerungen und Gesetze,... [zum Beitrag]