Nachrichten

Ernährungskonzepte erarbeiten

Datum: 13.09.2017
Rubrik: Wissenschaft

Das Bundesforschungsministerium fördert eine  Nachwuchsgruppe von Ernährungswissenschaftlern an der Universität Jena mit knapp 2,7 Millionen Euro. Vegetarier, Veganer, Flexitarier - die Art und Weise, wie sich Menschen ernähren, ist sehr unterschiedlich, sei es aus gesundheitlichen, ethischen oder anderen Gründen. In den kommenden fünf Jahren erarbeitet die Nachwuchsgruppe gezielt Ernährungskonzepte für verschiedene Ernährungstypen. Diese Leitlinien werden durch Humaninterventionsstudien wissenschaftlich validiert. Die Gruppe ist am Kompetenzcluster für Ernährung und kardiovaskuläre Gesundheit der Universitäten Jena, Halle und Leipzig angesiedelt.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

16 Jahre Rektorin: Die Professorin...

Nach 16 Jahren als Rektorin der Ernst-Abbe-Hochschule geht Prof. Dr. Gabriele Beibst in den wohlverdienten... [zum Beitrag]

Jenaer Geburtsmediziner wollen...

An der Klinik für Geburtsmedizin des Jenaer Universitätsklinikums können Schwangere, bei denen nach einem... [zum Beitrag]

Experten der Sozialwissenschaften in...

Im Rahmen der 25-Jahr-Feier des Fachbereichs Sozialwesen am 8. November konnte die Ernst-Abbe-Hochschule... [zum Beitrag]

Öffentliche Tagung zu Autorität an...

Fragen zu Kompetenz und Macht stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Thüringentags für Philosophie an der... [zum Beitrag]

Häufiger als gedacht: Chronische...

Immer mehr Patienten überleben dank moderner Intensivmedizin auch schwere Erkrankungen und Verletzungen.... [zum Beitrag]

Laternenbau für „Lange Nacht der...

Noch bis zum 23. November werden im Lobedaer Stadtteilzentrum LISA Laternenbau-Workshops für die... [zum Beitrag]

Lehrpreisträger der...

Der Preis für hervorragende Lehrleistungen der Ernst-Abbe-Hochschule Jena wurde an einen Professorund an... [zum Beitrag]

EU-Förderprogramm unterstützt...

Das EU-Förderprogramm FLAG-ERA unterstützt ein von Chemikern der Universität Jena koordiniertes... [zum Beitrag]

Jenaer Evolutionsbiologen...

Seit mehr als 140 Millionen Jahren schwimmt der Knochenhecht bereits durch die Gewässer der Erde, birgt... [zum Beitrag]