Nachrichten

Pop Art in der Galerie Kunstraum Jena

Datum: 04.09.2017
Rubrik: Kultur

Pop Art ist in der Galerie Kunstraum Jena in der Schillerstraße zu sehen. In Kooperation mit ART 28/ Stuttgart wird das erste Mal in der Region eine umfassende Ausstellung mit Arbeiten des weltbekannten amerikanischen Künstlers James Rizzi mit ca. 140 Werken gezeigt.  Unter dem Titel „My candy colored city of love" soll mit einer Vernissage am 8. September um 19 Uhr die Ausstellung eröffnet werden. Rizzi galt bis zu seinem Tod 2011 als erfolgreichster lebender Pop Art Künstler weltweit. Gezeigt und zum Kauf angeboten werden nicht nur sehr seltene 3D-Grafiken, sondern auch Leinwandarbeiten und  unverkäufliche  Museumswerke, die noch nicht öffentlich gezeigt wurden. Die Ausstellung ist bis zum 28. Oktober zu sehen. cd

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Jenaer Wochenkalender 2018 erschienen

Die neue Ausgabe des von den Städtischen Museen herausgegebenen Jenaer Wochenkalenders für das Jahr 2018... [zum Beitrag]

„Orchideenwanderung“ mit den...

Am Samstag lädt der Jenaer Kunstverein im Rahmen seiner aktuellen Ausstellung „Stadt, Platz,... [zum Beitrag]

Tag des offenen Denkmals in Jena

Bereits zum 25. Mal beteiligt sich die Stadt Jena am bundesweiten Tag des offenen Denkmals. Auch in diesem... [zum Beitrag]

Enthüllt: Das Denkmal zu Ehren von...

Der 200. Geburtstag von Carl Zeiß wurde im vergangenen Jahr groß in der Stadt gefeiert. Diesen Anlass... [zum Beitrag]

„Jugenderinnerungen eines alten...

Am Samstag, zum 150. Todestag von Wilhelm von Kügelgen, liest Martin Stiebert um 15 Uhr aus den Memoiren... [zum Beitrag]

Offene Höfe: Zum Tag des offenen...

Am Sonntag wird bundesweit der Tag des offenen Denkmals gefeiert, dreißig Ziele sind in und um Jena... [zum Beitrag]

Ensemble Marsyas am Sonntag in Kunitz

Barockmusik mit dem Ensemble Marsyas ist am Sonntag in der Kunitzer Martinskirche zu erleben. Ab 17 Uhr... [zum Beitrag]

Keramik-Sonderausstellung in...

Am Sonntag, 10. September, beginnt um 15 Uhr in der Trafo-Station in der Nollendorfer Straße 30 die... [zum Beitrag]

Dexel-Stipendiat 2017 gesucht

Walter Dexels Einfluss auf die Akzeptanz für moderne Kunst und die Weiterentwicklung des regionalen... [zum Beitrag]