Nachrichten

Spitzenengagement: Der Verein „Leben heißt auch sterben“ unterstützt die Palliativstation

Datum: 30.01.2017
Rubrik: Soziales

Der Jenaer Verein „Leben heißt auch sterben“ kümmert sich um todkranke Menschen. Im November vergangenen Jahres stemmten die Mitglieder des Vereins die letzte Großaktion. Mehrere hundert Gäste sahen in der Sparkassenarena eine Charity-Gala mit Comedy-Größen aus ganz Deutschland. Den Reinerlös aus dieser Gala überreichte der Verein heute der Palliativstation in der Uniklinik.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Ruth Dorsch gestorben

Eine engagierte Jenaerin ist tot: Ruth Dorsch starb am vergangenen Wochenende im Alter von 88 Jahren.... [zum Beitrag]

Anmeldungstermin für ABC-Schützen

Für Kinder, die zwischen dem 2. August 2011 und dem 1. August 2012 geboren sind, wird es ernst: Im... [zum Beitrag]

Schuljahresbeginn an Fachschule für...

An der Fachschule für Agrarwirtschaft Stadtroda ist das neue Schuljahr feierlich eröffnet worden. In... [zum Beitrag]

Musik für den guten Zweck: Beim...

Adventskalender gehören nicht unbedingt nur für Kinder zur Weihnachtszeit dazu. In diesem Jahr wird der... [zum Beitrag]

Thüringer Wohnprojekte stellen sich vor

Auf der Praxisbörse „Gemeinschaftliches Wohnen" am Freitag von 14 bis 17 Uhr in der Wohnberatungs- und... [zum Beitrag]

Straßensammlung des Evangelischen...

Der Evangelische Kirchenkreis Jena und die Diakonie Ostthüringen veranstalten die diesjährige... [zum Beitrag]

Geld und Anerkennung für Projekt:...

Die Weihnachtszeit gilt gemeinhin als die Hochzeit der Nächstenliebe und Spendenbereitschaft. Aber... [zum Beitrag]

Patientenakademien zu Epilepsie und...

Experten des Universitätsklinikums Jena informieren am 8. November in der Patientenakademie zur Epilepsie.... [zum Beitrag]

Start für Pflanzaktion in Winzerla

Winzerla-Nord soll bunter werden: Im Rahmen der Quartiersentwicklung wurde am Donnerstag eine Pflanzaktion... [zum Beitrag]