Nachrichten

Kritisierte Praxis: Die Jenaer Piraten beklagen fehlende Transparenz bei der Stadtverwaltung

Datum: 09.01.2017
Rubrik: Politik

Ein Brot-und-Butter-Thema der Piratenpartei ist Transparenz. Politische Entscheidungen sollen so nachvollziehbar wie möglich sein. Die hiesigen Piraten meinen, dass davon in Jena nicht die Rede sein kann. Sie schlagen Alarm, weil Oberbürgermeister Albrecht Schröter Stadtrat und Bürgern gegenüber nicht transparent genug sei.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Podiumsdiskussion über Bibliothek...

Bei der Podiumsdiskussion zum Thema „Viele gute Ideen pro Quadratmeter. Bürgerservice und Bibliothek der... [zum Beitrag]

Landesbedienstete streiken:...

Vor der dritten Verhandlungsrunde am 16. und 17. Februar ruft ver.di die Beschäftigten der... [zum Beitrag]

Montagsdemo: Nach der 600. Auflage...

Das „Jenaer Bündnis gegen Sozialabbau“ hat entschieden, die Montagsdemonstrationen bis auf Weiteres... [zum Beitrag]

Neuer Status: Das Jenaer Westviertel...

Es gibt schon viele Baustellen in Jena, aber es werden wohl noch viel mehr. Pläne zu bauen existieren aber... [zum Beitrag]

Gedenken an die Opfer der Nazidiktatur

Vertreter des Jenaer Stadtrates und der Stadtgesellschaft gedachten am Freitag aus Anlass des... [zum Beitrag]

Brandanschlag in Kahla jährt sich

Heute jährt sich der Brandanschlag auf den DemokratieLaden Kahla. Die Täter sind noch immer nicht... [zum Beitrag]

Beschluss steht ins Haus: Der...

Der Jenaer Stadtrat kann auf seiner nächsten Sitzung einen wichtigen Schritt für die Neubebauung des... [zum Beitrag]

Ideenwettbewerb für Bibliotheks- und...

Der Jenaer Stadtrat hat Grünes Licht gegeben für einen europaweit offenen Ideen- und... [zum Beitrag]

Bundestagswahl: Olaf Müller ist...

Die Mitglieder der Grünen-Kreisverbände Jena, Sömmerda und Weimarer Land haben ihren  Direktkandidaten zur... [zum Beitrag]