Nachrichten

Kritisierte Praxis: Die Jenaer Piraten beklagen fehlende Transparenz bei der Stadtverwaltung

Datum: 09.01.2017
Rubrik: Politik

Ein Brot-und-Butter-Thema der Piratenpartei ist Transparenz. Politische Entscheidungen sollen so nachvollziehbar wie möglich sein. Die hiesigen Piraten meinen, dass davon in Jena nicht die Rede sein kann. Sie schlagen Alarm, weil Oberbürgermeister Albrecht Schröter Stadtrat und Bürgern gegenüber nicht transparent genug sei.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Straßenbahn ins „Himmelreich“: 2017...

Das Land stellt in diesem Jahr keine Fördermittel in fünfstelliger Höhe für das Straßenbahn-Projekt ins... [zum Beitrag]

Gebietsreform: Pro und Kontra stehen...

Der Thüringer Landesregierung schlägt bei ihrem Großprojekt Gebietsreform ein eisiger Wind entgegen.... [zum Beitrag]

Neue Aufgabenverteilung im...

Die Beauftragte des Landrates des Saale-Holzland-Kreis geht in Elternzeit. Ihre Aufgabenbereiche werden... [zum Beitrag]

Geänderte Fernwärmesatzung in Jena

Am 6. Januar 2017 ist in Jena eine neue Fernwärmesatzung in Kraft getreten. Zur Minderung der... [zum Beitrag]

Vorhaben in Jena jetzt noch...

Planungen und Vorhaben der Stadt Jena sind ab sofort im Internet noch detaillierter einsehbar. Die... [zum Beitrag]

Änderung zum Jahreswechsel: Die...

Der Beginn eines Jahres geht nicht selten mit Änderungen einher. In Jena gilt zum 1. Januar... [zum Beitrag]

DGB kritisiert hohe Zahl der Aufstocker

Der hiesige Kreisverband des Deutschen Gewerkschaftsbundes DGB kritisiert in einer aktuellen Mitteilung... [zum Beitrag]

Bürgerwerkstatt „Digitale Stadt"

Zu einer Bürgerwerkstatt wird am 3. Februar ins Jenaer Rathaus eingeladen. Von 15 bis 18 Uhr können alle... [zum Beitrag]

Studie belegt: Die Attraktivität der...

Forscher der Uni Mainz sehen die Jenaer Innenstadt im Abwärtstrend. Sie haben knapp 3 000 Passanten... [zum Beitrag]