Nachrichten

Internationales Jahr eröffnet: Natur- und Geisteswissenschaftler stellen sich der Globalisierung

Datum: 02.02.2016
Rubrik: Wissenschaft

Der Mensch verändert das Klima und die Umwelt so stark wie nie zuvor. Anthropologen sprechen daher vom „Zeitalter des Menschen“. Die Auswirkungen werden 2016 mit dem International Year of Global Understanding näher beleuchtet, das die Jenaer Universität initiiert hat. Das Themenjahr wurde heute im Volkshaus eröffnet.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

16 Jahre Rektorin: Die Professorin...

Nach 16 Jahren als Rektorin der Ernst-Abbe-Hochschule geht Prof. Dr. Gabriele Beibst in den wohlverdienten... [zum Beitrag]

Begeisterung gefördert: Bei ZEISS...

Seit Mittwoch veranstaltet ZEISS den Kindertag der Mikroskopie. Beim Biologieunterricht im Unternehmen... [zum Beitrag]

Lehrpreisträger der...

Der Preis für hervorragende Lehrleistungen der Ernst-Abbe-Hochschule Jena wurde an einen Professorund an... [zum Beitrag]

UKJ-Wissenschaftler mit...

Der Wissenschaftler PD Dr. Alexander Mosig vom Universitätsklinikum Jena wurde am Mittwoch mit dem... [zum Beitrag]

Psychologen planen Empathie-Studie

Psychologen der Universität Jena suchen Frauen und Männer zwischen 40 und 54 Jahren für eine... [zum Beitrag]

Neuberufungen komplettieren...

Das Jenaer Leibniz-Institut für Alternsforschung – Fritz-Lipmann-Institut FLI freut sich über zwei neue... [zum Beitrag]

Erfolgreiche Teilnahme am...

Das Mentoring-Programm der Leibniz-Gemeinschaft begleitet seit 2011 erfolgreich hochqualifizierte... [zum Beitrag]

Jenaer Evolutionsbiologen...

Seit mehr als 140 Millionen Jahren schwimmt der Knochenhecht bereits durch die Gewässer der Erde, birgt... [zum Beitrag]

Neuer Professor für Europäischen...

Jörg Ganzenmüller ist neuer Professor für Europäischen Diktaturenvergleich an der Universität Jena. Ihn... [zum Beitrag]