Nachrichten

Internationales Jahr eröffnet: Natur- und Geisteswissenschaftler stellen sich der Globalisierung

Datum: 02.02.2016
Rubrik: Wissenschaft

Der Mensch verändert das Klima und die Umwelt so stark wie nie zuvor. Anthropologen sprechen daher vom „Zeitalter des Menschen“. Die Auswirkungen werden 2016 mit dem International Year of Global Understanding näher beleuchtet, das die Jenaer Universität initiiert hat. Das Themenjahr wurde heute im Volkshaus eröffnet.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Neuroonkologisches Zentrum zertifiziert

Die Deutsche Krebsgesellschaft hat das Neuroonkologische Zentrum des Universitätsklinikums Jena... [zum Beitrag]

125 Jahre universitäre Zahnmedizin...

Mit einem Festsymposium begeht die Jenaer Zahnklinik am 25. April ihren 125. Geburtstag. Mit acht... [zum Beitrag]

Forschungsnachwuchs für die...

Das Universitätsklinikum Jena richtet ein Promotionskolleg mit dem Schwerpunkt Altersmedizin ein. Die mit... [zum Beitrag]

Mit Wissenschaftspreisen ausgezeichnet

Mit dem Wissenschaftspreis „Lebenswissenschaften und Physik“ ehrt der Beutenberg-Campus Jena e.V. jährlich... [zum Beitrag]

Substanz-Kombination wirkt gegen...

Forscher um Pierre Stallforth vom Jenaer Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie... [zum Beitrag]

Verabschiedungen an der...

Drei Professoren des Fachbereichs Medizintechnik und Biotechnologie der Ernst-Abbe-Hochschule Jena sind in... [zum Beitrag]

RESOLUT für die Gesundheitsregion...

Mit einem ersten Arbeitstreffen in Nordhausen starteten die Projektpartner Uniklinikum Jena, Hochschule... [zum Beitrag]

Standardwerk zum Internationalen...

Die American Society of International Law hat die vierbändige „Encyclopedia of Private International Law“... [zum Beitrag]

Hoch motiviert: Beim...

Wir haben alle einmal klein angefangen. Wozu Schüler schon in jungen Jahren fähig sind, bewiesen heute die... [zum Beitrag]