Nachrichten

Internationales Jahr eröffnet: Natur- und Geisteswissenschaftler stellen sich der Globalisierung

Datum: 02.02.2016
Rubrik: Wissenschaft

Der Mensch verändert das Klima und die Umwelt so stark wie nie zuvor. Anthropologen sprechen daher vom „Zeitalter des Menschen“. Die Auswirkungen werden 2016 mit dem International Year of Global Understanding näher beleuchtet, das die Jenaer Universität initiiert hat. Das Themenjahr wurde heute im Volkshaus eröffnet.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Ab November neuer Rektor in...

Im November gibt es an der Ernst-Abbe-Hochschule einen Wechsel an der Spitze: Professor Steffen Teichert... [zum Beitrag]

Premiere für Afrika-Tag in Jena

Am Samstag, 20. Mai, wird erstmals ein „Africa Day" in Jena veranstaltet. Er wird maßgeblich durch... [zum Beitrag]

Jenaer Universitätsrat tagte

In seiner jüngsten Sitzung hat der Jenaer Universitätsrat einen Überblick über die Projekte und Planungen... [zum Beitrag]

Patientenseminar zur...

Angeborene Zysten, die die Filterfunktion der Nieren stark einschränken, eine Diabeteserkrankung oder... [zum Beitrag]

Familien-Frühlingsbrunch der Universität

Am Samstag, 13. Mai, laden die Universität Jena und das Studierendenwerk Thüringen zum... [zum Beitrag]

Teddy-Ambulanz öffnet in Lobeda

Studenten der Fachschaft Medizin der Universität Jena öffnen zusammen mit Pharmazie- und... [zum Beitrag]

Anziehendes Licht für Motte & Co

Motten werden vom Licht angezogen. Dies liegt daran, vermutet die Wissenschaft, dass die Nachtfalter... [zum Beitrag]

Verhütung bleibt Frauensache

Der Historiker Prof. em. Dr. Lutz Niethammer von der Universität Jena hat gemeinsam mit seiner... [zum Beitrag]

Ausgezeichnete...

Bereits zum 14. Mal organisierten die Wissenschaftler des Forschungszentrums am Universitätsklinikum Jena... [zum Beitrag]