Nachrichten

Mit Globalisierung: Internationales Themenjahr hat Ausgangspunkt an Jenaer Universität

Datum: 17.09.2015
Rubrik: Wissenschaft

Brücken bauen zwischen globalem Denken und lokalem Handeln – das ist das Motto des Internationalen Themenjahres 2016. Eine gemeinsame Erklärung dazu verabschiedeten die drei Weltdachverbände der Natur-, Sozial- und Geisteswissenschaften am Sonntag im südafrikanischen Durban. Seinen Ausgangspunkt hat das weltweite Themenjahr allerdings in Jena, wo sich somit auch das Generalsekretariat des „International Year of Global Understanding” befinden wird.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Patientenakademien zu neurologischen...

Morbus Parkinson, Schlaganfälle und diverse Formen von Muskelerkrankungen: Die Mediziner der Klinik für... [zum Beitrag]

Holocaust-Historiker als Gastprofessor

Der renommierte Zeithistoriker Mark Roseman ist im Wintersemester 2017/18 Gastprofessor am „Jena Center... [zum Beitrag]

UKJ-Allgemeinmediziner für...

Auf dem diesjährigen Kongress des Deutschen Netzwerks Versorgungsforschung in Berlin erhielten... [zum Beitrag]

Öffentliche Gottesdienstreihe der...

Wie steht es um das Personal in der Bibel? Handeln die biblischen Akteure ausschließlich heldenhaft und... [zum Beitrag]

Jenaer Uni gibt „Erstis“...

Wie man sich zu einer Vorlesung anmelden kann, in welchem Hörsaal sie stattfindet und was eigentlich... [zum Beitrag]

Deutsche Gesellschaft für Zytometrie...

200 Forscher trafen sich an der Ernst-Abbe-Hochschule zur diesjährigen Tagung der Deutschen Gesellschaft... [zum Beitrag]

Hilfe bei seelischen Erkrankungen

Experten der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Jenaer Universitätsklinikum informieren im... [zum Beitrag]

Studiengruppe der EAH forscht zu...

Eine Studiengruppe der Ernst-Abbe-Hochschule Jena, im Masterstudiengang der Sozialen Arbeit, forscht... [zum Beitrag]

Uniklinikum: Myelomtag am 21. Oktober

Das Multiple Myelom ist ein äußerst komplexes Krankheitsbild, um das sich am Jenaer Uniklinikum das Team... [zum Beitrag]