Nachrichten

Mit Globalisierung: Internationales Themenjahr hat Ausgangspunkt an Jenaer Universität

Datum: 17.09.2015
Rubrik: Wissenschaft

Brücken bauen zwischen globalem Denken und lokalem Handeln – das ist das Motto des Internationalen Themenjahres 2016. Eine gemeinsame Erklärung dazu verabschiedeten die drei Weltdachverbände der Natur-, Sozial- und Geisteswissenschaften am Sonntag im südafrikanischen Durban. Seinen Ausgangspunkt hat das weltweite Themenjahr allerdings in Jena, wo sich somit auch das Generalsekretariat des „International Year of Global Understanding” befinden wird.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Repräsentantin für Deutschland und...

Die Physikerin Dr. Claudia Rödl von der Universität Jena gehört weltweit zu den 30 Forschern, die die... [zum Beitrag]

27. Landeswettbewerb „Jugend...

150 Nachwuchsforscher präsentieren am Mittwoch und Donnerstag ihre Projekte für „Jugend forscht" und... [zum Beitrag]

Nachwuchs für das Sportgeschäft

Erneut wird ein Stipendium des Sportbundes DOSB für den MBA-Studiengang „Sportmanagement" an der... [zum Beitrag]

OP-Schmerzregister für Kinder...

Um die Schmerzbehandlung nach einer Operation zu verbessern, wurde vor mehr als zwölf Jahren das Projekt... [zum Beitrag]

thoska-Umtausch für Landesnutzer der...

Noch bis zum 31. März können angemeldete Landesnutzer der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek... [zum Beitrag]

Jugend forscht: Beim 27....

Der Nachwuchswissenschaftlerwettbewerb „Jugend forscht“ hat in der Bundesrepublik eine über 50-jährige... [zum Beitrag]

Jenaer Wissenschaftler auf der CeBIT

Informatiker der Universität Jena stellen von heute an bis zum 24. März auf der CeBIT 2017 in Hannover das... [zum Beitrag]

„Noble Gespräche“: Tauziehen ums Klima

In der öffentlichen Vortragsreihe „Noble Gespräche" sprechen renommierte Wissenschaftler zu aktuellen... [zum Beitrag]

Das reiche Musikerbe Rumäniens

Prof. Dr. Thede Kahl von der Universität Jena ediert einen Band zur rumänischen Musik und... [zum Beitrag]