Nachrichten

Gefährliche Krankheit: Auch in Jena wird am Ebolavirus geforscht

Datum: 18.11.2014
Rubrik: Wissenschaft

Obwohl das Universitätsklinikum Jena kein Ebola-Kompetenzzentrum ist, widmen sich auch Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität dem tödlichen Virus. An deren Fachtagung „Fighting Against Ebola“ nehmen auch Elite-Bioinformatiker und -Virologen teil, die bei der Auswertung der bisherigen Forschungsdaten helfen sollen.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Norbert Lammert zu Gast an der...

Der scheidende Bundestagspräsident Norbert Lammert besucht am Freitag die Jenaer Universität. Zunächst... [zum Beitrag]

Info-Abend Endometriose am UKJ

Am Dienstag lädt das Universitätsklinikum zu einer Informationsveranstaltung zu Endometriose ein. Beginn... [zum Beitrag]

Neue Lehrer braucht das Land: FSU...

In Deutschland werden Lehrerinnen und Lehrer gesucht: Gut 24 000 Lehrkräfte fehlen laut aktueller... [zum Beitrag]

Erste künstliche Befruchtung im...

Im neuen Labor für In-vitro-Fertilisation (IVF) der Klinik für Frauenheilkunde und Fortpflanzungsmedizin... [zum Beitrag]

FSU bekommt zwölf...

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena gehört zu den ausgewählten Universitäten, die sich in der ersten... [zum Beitrag]

Workshop „Medien im...

Digitale Medien erobern die Klassenzimmer, Schülerinnen und Schüler gehen ganz selbstverständlich mit... [zum Beitrag]

Vortrag zum Altern der Gesellschaft...

Warum sich sich die mittlere Lebenserwartung in den OECD-Staaten ständig erhöht, welche gesellschaftlichen... [zum Beitrag]

Irakischer Wissenschaftler an der...

Der irakische Politikwissenschaftler Prof. Hani Alyas Khadher hat in Deutschland Zuflucht gefunden vor... [zum Beitrag]

Workshop zum Terror am 11. September...

Die einschlagenden Flugzeuge, die Rauchsäule über dem World Trade Center - diese Bilder vom 11. September... [zum Beitrag]