Nachrichten

Forschung: Nitropenta senkt Frühgeburten-Risiko

Datum: 17.11.2022
Rubrik: Wissenschaft

Eine Studie des Universitätsklinikums ergab, dass der Arzneistoff Nitropenta das Risiko für Frühgeburten und Bluthochdruck in der Schwangerschaft senkt. Ziel der Studie war eigentlich, eine Mangelversorgung bzw. den Tod des Ungeborenen zu vermeiden. Dafür konnte aber kein signifikanter Effekt des auch als PETN bekannten Stoffes nachgewiesen werden. Insgesamt nahmen mehr als 300 Frauen in 14 Studienzentren and der randomisierten und Placebo-kontrollierten Studie Teil. Während knapp zwei Drittel der Babys in der PETN-Gruppe reif geboren wurden, kamen in der Placebo-Gruppe mehr als die Hälfte zu früh auf die Welt. Erste Nachuntersuchungen deuten außerdem darauf hin, dass die Kinder auch langfristig von der PETN-Einnahme der Mütter profitieren. jk

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

„Entdecken. Erleben. Verstehen.“ bei...

Nachdem 2019 zur letzten Langen Nacht der Wissenschaften mehr als 10 000 Gäste durch Jena strömten, ist es... [zum Beitrag]

InfectoGnostics startet neues...

Zum Ende des Jahres konnte der InfectoGnostics Forschungscampus Jena die Grundlage für die Ausweitung... [zum Beitrag]

Thüringentag für Philosophie blickt...

Dürfen Menschen durch Technik verändert werden? Und wie müssen Tiere gehalten werden, damit es ihnen gut... [zum Beitrag]

Forschungssprecherin des Jahres...

Katja Bär, die Leiterin der Hochschulkommunikation der Universität Jena, ist zur Forschungssprecherin des... [zum Beitrag]

Lichtstrahlen beim Erlöschen zusehen

Ein Team der Jenaer Universität hat eine neue Kamera an der Röntgen-Nanosonde „ID16B“ des europäischen... [zum Beitrag]

Uni-Präsident Prof. Dr. Walter...

Bereits zum zweiten Mal ist Prof. Dr. Walter Rosenthal, Präsident der Jenaer Universität, für die... [zum Beitrag]

Lange Wissenschaftsnacht am UKJ im...

Von Alternsforschung und Anatomie bis Zahnmedizin und Zellbiologie reichen die Themen, die die Jenaer... [zum Beitrag]

Forschender entschlüsseln...

Wenn Schwarze Löcher im Universum aufeinanderprallen, dann beben Raum und Zeit. Die bei der Verschmelzung... [zum Beitrag]

Überreicht: Drei Jenaer...

Jena ist einer der wichtigsten Forschungs- und Wissenschaftsstandorte Thüringens. Das... [zum Beitrag]

Jena TV - Livestream
Neu in unserer Mediathek

Adventskalender

Folge:
Adventskalender vom 02.12.2022

Sendung vom 02.12.2022

JenaJournal

Folge:
JenaJournal vom 02.12.2022

Sendung vom 02.12.2022

JenaJournal

Folge:
JenaJournal vom 01.12.2022

Sendung vom 01.12.2022

Infos

Social

Besuchen Sie uns, auch gerne hier

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig, teilen Sie diese mit Uns !