Nachrichten

Talente früher entdecken und fördern

Datum: 23.12.2019
Rubrik: Wissenschaft

An der Universität Jena ist das „Honours-Programm für forschungsorientierte Studierende“ gestartet. In diesem Programm werden wissenschaftsbegeisterte und -begabte Studenten individuell gefördert. Zur Premiere wurden 24 Studenten ausgewählt. Ab dem nächsten Jahr werden jährlich bis zu 80 Studenten neu in das Programm aufgenommen. Sie können im Rahmen des Programms eigene Forschungsprojekte entwickeln. Für diese Projekte können sie jährlich bis zu 1 000 Euro an Sachmitteln beantragen, beispielsweise für Reisekosten, um die Ergebnisse auf Kongressen zu präsentieren. Darüber wird ein spezielles Workshop-Programm angeboten, um forschungsrelevante Qualifikationen frühzeitig zu trainieren. Uni-Vizepräsident Prof. Dr. Uwe Cantner sagte, mit dem Honours-Programm soll eines der Kerngeschäfte der Universität auf eine professionelle Ebene gebracht werden: Talente frühestmöglich zu entdecken. cd/Foto: Anne Günther/

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Neues Klinikmagazin erschienen

Bösartige Tumoren der Kopf-Hals-Region gehören inzwischen zu den häufigsten Krebsarten weltweit und auch... [zum Beitrag]

Digitalisierung für die...

Historiker und Informatiker der Universität Jena haben eine gemeinsame Initiative gestartet, über die sie... [zum Beitrag]

Goldstandard der Sepsisbehandlung:...

Die jetzt veröffentlichte S3-Leitlinie zur Sepsis bündelt erstmals auf dem höchsten methodischen Niveau... [zum Beitrag]

Neuer Professor für Allgemeine...

Kai Papenfort ist neuer Professor für Allgemeine Mikrobiologie an der Universität Jena. Der 38-Jährige... [zum Beitrag]

UKJ-Hebammen zu...

Für eine ganzheitliche Betreuung von Mutter und Kind: Die beiden Hebammen aus der Geburtsmedizin des... [zum Beitrag]

Wenn Magic Mushrooms blau machen

Psilocybin heißt der stark halluzinogene Stoff, der den Magic Mushrooms ihre Wirkung verleiht. Seit seiner... [zum Beitrag]

Erfolgreicher Masterabschluss

Xinyi Ma ist der erste Werkstofftechnik-Absolvent der Ernst-Abbe-Hochschule Jena, der aus China stammt. Er... [zum Beitrag]

Zwischenbilanz der „Kleine...

Archäologie, Sprechwissenschaft, Alte Geschichte – an der Universität Jena präsentieren sich diese und... [zum Beitrag]

Herkunftsforschung: Im Deutschen...

Das Deutsche Optische Museum am Carl-Zeiß-Platz ist zur Zeit wegen der Neuausrichtung geschlossen.... [zum Beitrag]

Jena TV - Livestream
Neu in unserer Mediathek

JenaJournal

Folge:
JenaJournal vom 18.02.2020

Sendung vom 18.02.2020

JenaJournal

Folge:
JenaJournal vom 17.02.2020

Sendung vom 17.02.2020

Lotto

Folge:
Lotto 14.02.2020

Sendung vom 14.02.2020

Infos

FCC Radio Player

Kabel Deutschland jetzt in HD

Social

Besuchen Sie uns, auch gerne hier

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig, teilen Sie diese mit Uns !