Nachrichten

Augenschäden häufige Komplikation bei Diabetes

Datum: 09.03.2018
Rubrik: Wissenschaft

Ist der Blutzuckerspiegel ständig erhöht, leiden die Blutgefäße. Besonders die kleinen, empfindlichen Kapillaren der Netzhaut können Schaden nehmen. Diese Folgeschäden werden diabetische Retinopathie genannt. Ohne Behandlung kann sie zu einer Minderung des Sehvermögens führen – in extremen Fällen bis hin zur Erblindung. In der Klinik für Augenheilkunde am Universitätsklinikum Jena gehören Diabetiker regelmäßig zu den ambulant oder stationär behandelten Patienten. Oberarzt Dr. Ulrich Voigt betreut die Diabetespatienten in der Augenklinik

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Bundesministerin Anja Karliczek zu...

Im Rahmen ihrer Länderreise war die Bundesministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek am Freitag... [zum Beitrag]

Blaue Libelle: Der Preis der...

Der Klimawandel ist auch in Thüringen ein Thema. Visionen und Ideen zur Energieeinsparung und der... [zum Beitrag]

FLI-Professor in Ruhestand verabschiedet

Das Leibniz-Institut für Alternsforschung – Fritz-Lipmann-Institut FLI hat Prof. Dr. Frank Große feierlich... [zum Beitrag]

Vortrag über Förderer der...

„Jena – Leipzig – Theresienstadt – Leipzig“ ist der nächste medizingeschichtliche Vortrag des... [zum Beitrag]

Ungewöhnliche Biographie zu Hans...

„Ein deutscher Amerikaner. Der kosmopolitische Demokrat Hans Simons, 1893-1972” lautet der Titel der in... [zum Beitrag]

Patientenakademie zur Multiplen...

Die Patientenakademie Neurologie am Mittwoch befasst sich mit Medikamenten in der Multiple... [zum Beitrag]

Besondere Anerkennung für UKJ

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses der Medizin das... [zum Beitrag]

Projeekt RESOLUT: Für eine gute...

Konstruktive Diskussionen, intensive Debatten und ehrliche Meinungen - davon waren die Runden Tische des... [zum Beitrag]

Neuer Professor für Geschichte der...

Dr. Timo Mappes ist zum Professor für Geschichte der Physik mit Schwerpunkt Wissenschaftskommunikation an... [zum Beitrag]