Nachrichten

Culture City Weimar: 52:63-Heimniederlage gegen TSV Breitengüßbach

Rubrik: Sport

Dem Basketball-Nachwuchs von Culture City Weimar ist keine erneute Überraschung gegen den Spitzenreiter der Regionalliga Südost gelungen. Die Mannschaft tarten mit einer 52:63-Heimniederlage gegen Tabellenführer TSV Breitengüßbach ins neue Jahr, verbleibt damit aber auf dem 3. Platz der RLSO. Während Weimar die Oberfranken in der Hinrunde noch mit 74:63 überraschend geschlagen hatte, präsentierte sich das erfahrene Team der Gäste am Samstagnachmittag in der Asbachhalle routiniert und clever genug, um die beiden Pluspunkte einzupacken und auf die Heimreise in Richtung Bamberg mitzunehmen.

Im Verlauf der 40 umkämpften Minuten war es Culture City Weimar zwar gelungen, die Zwischenstände nach einem 15:19-Auftaktviertel knapp zu halten. Lediglich zur Halbzeit lagen die Gäste etwas komfortabler mit 38:24 in Front, doch am Ende fehlte der Glauben, dieser Partie eine entscheidende Wendung geben zu können. Nachdem beiden Kontrahenten beim Stand von 40:47 in den Schlussabschnitt gestartet waren, setzte sich Breitengüßbach mit einem 11:0-Lauf spielentscheidend auf 40:58 ab. Obwohl sich die Ilmstädter nicht aufgaben und um Ergebniskorrektur bemühten, erholte sich das Team von diesem Rückstand nicht mehr.

„Rückblickend war es keine gute erste Hälfte unseres Teams und dann reicht eine mittelmäßige Vorstellung am Ende auch nicht, um einen der Topfavoriten dieser Liga zu schlagen. Breitengüßbach hat verdient gewonnen, darüber gibt es nach diesem Spiel gar nichts zu diskutieren,“ bilanzierte Coach Farsin Hamzei im Anschluss der Begegnung. „Wir haben uns zu viele individuelle Fehler geleistet, waren in der Defense nicht aggressiv genug und ohne positive Anspannung wird es dann richtig schwer, einen so erfahrenen Gegner zu bezwingen. "

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Auftakt-Remis beim FC Carl Zeiss Jena

Fußball-Regionalligist FC Carl Zeiss Jena konnte zum Saisonstart im heimischen Ernst-Abbe-Sportfeld nur... [zum Beitrag]

Lukas Passarge kehrt in das Jenaer...

Nachwuchs-Center Lukas Passarge kehrt nach Thüringen zurück und läuft zukünftig wieder für Jenas... [zum Beitrag]

Krebsprävention durch Bewegung – 2....

Die Thüringische Krebsgesellschaft setzt vom 2. bis 8. Oktober ein Zeichen für Krebsprävention durch... [zum Beitrag]

Drachenboot-Schnuppertag des Unisports

Am Sonntag veranstaltete das Unisport-Integrationsprojekt einen Drachenboot-Schnuppertag. 22 Teilnehmer,... [zum Beitrag]

Defensiv-Allrounder neu beim FC Carl...

Mit Beginn der neuen Regionalliga-Saison ist Fußball-Regionalligist FC Carl Zeiss Jena nochmals auf dem... [zum Beitrag]

FCC nimmt Ukrainer Oleksii Ohurtsov...

Der 19-jährige Mittelfeld-Spieler Oleksii Ohurtsov, dessen Name wie „Aleksej Ogurtsov“ ausgesprochen wird,... [zum Beitrag]

Ausbau des Sportangebots der Stadt

In der Juli-Sitzung des Jenaer Stadtrats wurde die Fortschreibung der Sportentwicklungsplanung für die... [zum Beitrag]

MSCJ: Rafael Alberton wird nach...

Die Zweitliga-Basketballer von Medipolis SC Jena verleihen ihren Nachwuchs-Center Rafael Alberton für die... [zum Beitrag]

Floorball-Cup: In der USV-Sporthalle...

Am Wochenende ging es in der USV-Sporthalle in der Seidelstraße rasant zu: Beim 10. Floorball Cup Jena... [zum Beitrag]

Jena TV - Livestream
Neu in unserer Mediathek

JenaJournal

Folge:
JenaJournal vom 12.08.2022

Sendung vom 12.08.2022

JenaJournal

Folge:
JenaJournal vom 11.08.2022

Sendung vom 11.08.2022

JenaJournal

Folge:
JenaJournal vom 10.08.2022

Sendung vom 10.08.2022

Infos

Social

Besuchen Sie uns, auch gerne hier

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig, teilen Sie diese mit Uns !