Nachrichten

Stipendium für Studiengang Sportmanagement

Datum: 13.09.2017
Rubrik: Sport

Im Rahmen der 6. Jenaer Sportmanagement-Tagung ist das DOSB-Stipendium an Christian Knoll für den MBA-Studiengang Sportmanagement der Universität Jena überreicht worden. Seit 2014 vergibt der Deutsche Olympische Sportbund das Stipendium für den berufsbegleitenden MBA-Studiengang Sportmanagement im Wert von 13 000 Euro. In diesem Jahr konnte sich Christian Knoll gegen zehn weitere Kandidaten durchsetzen. Knoll absolvierte sein Bachelorstudium „Wissenschaftliche Grundlagen des Sports" an der TU München. Seit 2013 ist er bei Dynamo Dresden tätig. Foto: Christoph Worsch

 

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Spannende Wettkämpfe beim 28. Jenaer...

Beim größten Einzelwettkampf über die Sprintdistanz gelang es Theodor Popp vom TSV 1880 Gera-Zwötzen... [zum Beitrag]

FC Carl Zeiss Jena startet mit...

Fans des FC Carl Zeiss Jena können am 4. und 5. Juli erstmals ihre neue Dauerkarte für die Saison 2018/19... [zum Beitrag]

Nachwuchsförderung steht ins Haus:...

Die Kinder- und Jugendfußballstiftung ehrte am Dienstag wieder erfolgreiche Nachwuchsfußballer.... [zum Beitrag]

Drittligasaison steht ins Haus: Beim...

Trainingsbeginn im Paradies: Auf dem Ernst-Abbe-Sportfeld hat die erste Mannschaft des FC Carl Zeiss Jena... [zum Beitrag]

FCC organisierte erstmals...

Das gab es noch nie: Mit einem Trainingscamp hat der FC Carl Zeiss Jena seine Erfahrungen in der... [zum Beitrag]

Jenaer Uni-Professorenteam siegte...

Mit dem Turniersieg und dem Pokal kehrte das Professorenteam der Universität Jena vom alljährlichen... [zum Beitrag]

Neues Universitätssportzentrum eröffnet

Das neue Universitätssportzentrum in der Oberaue ist am Wochenende eröffnet worden. Insgesamt wurden 4,2... [zum Beitrag]

Fabien Tchenkoua wird ein Blaugelbweißer

Der FC Carl Zeiss Jena treibt seine Kaderplanungen für die neue Drittligasaison voran und ist dabei in... [zum Beitrag]

König Fußball: Wie die Jenaer die...

Die Fußballweltmeisterschaft ist in vollem Gange. Seit knapp einer Woche kämpfen 32 Teams in Russland um... [zum Beitrag]