Nachrichten

Befragung zu Lärm im Wohnumfeld

Datum: 11.06.2018
Rubrik: Politik

Jena soll leiser werden: Noch bis zum 18. Juni haben die Jenaer die Möglichkeit, die Lärmbelästigung im Wohnumfeld einzuschätzen und Vorschläge zur Lärmreduzierung zu geben. Die Befragung findet sich  online unter www.jena.de. In Papierform kann der Fragebogen bei den Ortsteilbürgermeistern, in den Stadtteilbüros Lobeda und Winzerla und beim Fachdienst Umweltschutz der Stadtverwaltung Jena Am Anger 26 abgeholt werden. Die Befragung ist Teil des Lärmaktionsplans, den die Stadtverwaltung gerade fortschreibt. Schwerpunkt ist nach Stadt-Angaben die Lärmminderung an Hauptverkehrsstraßen. cd

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

11-Millionen-Fördermittelbescheid...

Die nächsten Schritte in Richtung Stadion-Neubau in Jena sind erfolgt: Heute übergab Birgit Keller, die... [zum Beitrag]

Schwimmhallen-Neubau in Lobeda

Der Stadtrat hat endgültig Grünes Licht gegeben für den Neubau einer Schwimmhalle in Lobeda. Das Votum... [zum Beitrag]

Letzte Stadtratssitzung vor der...

Der Jenaer Stadtrat kommt am Mittwoch zu seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause zusammen. Der... [zum Beitrag]

1. Grüner Tag der Stadtratsfraktion...

Im Rahmen des 1. Grünen Tages lädt die Stadtratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen RÜNEN interessierte... [zum Beitrag]

Deutscher Ärztetag fordert mehr...

Die Abgeordneten des 121. Deutschen Ärztetages haben in Erfurt eine schnelle Reform des Medizinstudiums... [zum Beitrag]

Dezernentenwahl am 13. Juni:...

Vor der Dezernentenwahl am 13. Juni im Stadtrat hat sich jetzt auch der künftige Oberbürgermeister Dr.... [zum Beitrag]

Kranzniederlegung am 17. Juni

Anlässlich des Jahrestages des Volksaufstandes am 17. Juni 1953 beginnt am Sonntag um 11.30 Uhr am Gebäude... [zum Beitrag]

Grünen-Stadtrat Bastian Stein...

Stadtrat Bastian Stein hat am Montag seinen Austritt aus der Partei Bündnis 90/Die Grünen und damit aus... [zum Beitrag]

Bewerbungsphase für...

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Johannes Selle ruft alle Jugendlichen, die sich für ein Austauschjahr in den... [zum Beitrag]