Nachrichten

Laternenbau für „Lange Nacht der Wissenschaften“

Datum: 13.11.2017
Rubrik: Wissenschaft

Noch bis zum 23. November werden im Lobedaer Stadtteilzentrum LISA Laternenbau-Workshops für die Eröffnungsparade zur Langen Nacht der Wissenschaften angeboten. Geleitet werden die Kurse von den französischen Künstlern „Les Poussiéres“ und zwei Lehrern der Jenaer Musik- und Kunstschule. Wochentags ab 15 Uhr können die Teilnehmer ihre eigene Laterne für den Laternenumzug basteln. Am Samstag beginnt ein zusätzlicher offener Workshop um 10 Uhr.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Jenaer Unternehmen entwickelt...

Am Hochtechnologiestandort Jena haben Entwicklungsingenieure aus dem Bereich Biomedizinische Technik und... [zum Beitrag]

Forschungen zu Genmerkmalen von Algen

Wie weit muss man in der Evolutionsgeschichte zurückgehen, um herauszufinden, wann die Weichen für die... [zum Beitrag]

Preis für Jenaer Kinderradiologin

Erstmals hat eine Kinderradiologin die Auszeichnung der Sächsisch-Thüringischen Gesellschaft für Kinder-... [zum Beitrag]

Antibiotika-Entwicklung: Akademische...

Während sich multiresistente Keime zunehmend verbreiten, ziehen sich immer mehr Pharmakonzerne aus der... [zum Beitrag]

Archäologische Untersuchungen am...

Im Vorfeld der Bauarbeiten zum neuen Schulgebäude für den Campus Rutheneum durch die Stadt Gera begannen... [zum Beitrag]

Magie im Reagenzglas

Lange Zeit wagte sich niemand so recht an die Erforschung von Psilocybin – dem Molekül, das den... [zum Beitrag]

Gefährliche Beule der Bauchschlagader

Ein Aneurysma der Hauptschlagader kann lebensgefährlich werden. Am häufigsten tritt eine solche... [zum Beitrag]

Zulassung für Jenoptik-Messanlage...

Die Abschnittskontrolle gewinnt international zunehmend an Bedeutung in der Verkehrsüberwachung. Dabei... [zum Beitrag]

Neue Oberflächeneigenschaften für...

In einem international aufgestellten Forschungsprojekt haben unter anderem Wissenschaftler des... [zum Beitrag]