Nachrichten

Theaterhaus Jena zeigt „Wird schon werden“

Datum: 06.02.2018
Rubrik: Kultur

Das Theaterhaus Jena präsentiert am Donnerstag und am Freitag das Stück „Wird schon werden“ von Dmitrij Gawrisch. Der Autor schreibt von einer möglichen zukünftigen Welt, wo der Terror des Guten die Menschen fest im Griff hat und die Vorstellung von einer friedlichen, perfekten Welt plötzlich gar nicht mehr so friedlich und perfekt erscheint. Am Donnerstag ist nach der Vorstellung ein Publikumsgespräch geplant. Karten können unter Tel. 03641 88 69 44 bestellt werden. Weitere Informationen gibt es unter www.theaterhaus-jena.de. Foto: Joachim Dette.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Geheimdienste: Buchvorstellung im...

Im Stadtmuseum Jena wird am Donnerstag um 19 Uhr das Buch des NDR-Journalisten Patrik Baab und des... [zum Beitrag]

Bilderschau: In der Stadtkirche...

Sie sind zu schön, um in einem Depot ihr Dasein zu fristen. Einige ausgewählte Bilder der Jenaer... [zum Beitrag]

Tag des Lichts: Auch die Lichtstadt...

Die Weltkulturorganisation UNESCO hat den 16. Mai zum „Internationalen Tag des Lichts“ erklärt. Damit soll... [zum Beitrag]

Blasmusikverein Carl Zeiss: Am 27....

Der Wonnemonat hat für Musikliebhaber Einiges zu bieten. Die Jenaer Brass Band BlechKLANG lädt am 27. Mai... [zum Beitrag]

Straßenfest Fête de la Musique in Jena

Das Straßenfest Fête de la Musique wird am 21. Juni in Jena veranstaltet. 2013 wurde es ins Leben gerufen.... [zum Beitrag]

1. Platz für Jenaer Brass Band...

Bei der Deutschen Brass Meisterschaft in Bad Kissingen hat die Jenaer Brass Band BlechKLANG den 1. Platz... [zum Beitrag]

Lange durchgehalten: Die Jena...

In der Aula der Friedrich-Schiller-Universität wurde es am Montagabend traditionell amerikanisch.... [zum Beitrag]

Start der „Artist Talks“ zum...

Die Künstler Horst Hoheisel und Andreas Knitz eröffnen am Dienstag die „Artist Talks“ in Jena. Die... [zum Beitrag]

Neue Ausstellung im Jenaer Kunstverein

Der Jenaer Kunstverein zeigt mit „BLINDER FLECK. Studierende der Klasse Bruno Raetsch, Kunsthochschule... [zum Beitrag]