Nachrichten

Online-Portal für die Forschung: Das Reformationsportal Mitteldeutschland wurde an die Universität Jena übergeben

Datum: 17.11.2017
Rubrik: Wissenschaft

Das 500. Reformationsjubiläum ist Vergangenheit. Doch was dazu erforscht und analysiert wurde, soll weiterhin für Wissenschaft und Öffentlichkeit erhalten bleiben. Am Donnerstag wurde die Online-Sammlung Reformationsportal Mitteldeutschland an die Friedrich-Schiller-Universität Jena übergeben.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Jurastudenten vertreten Uni Jena bei...

Die sechs Jurastudenten Almut Clasen, Pujan Haftchenari, Claas Mensching, Karoline Reiß, Katja Sauer und... [zum Beitrag]

Öffentliche Samstagsvorlesungen...

Die öffentlichen Samstagsvorlesungen „ChemGeo aktuell" beginnen am 9. Dezember an der Universität Jena.... [zum Beitrag]

Führungswechsel beim...

Der Leibniz-Forschungsverbund Healthy Ageing hat eine neue Sprecherin: Dr. Helen Morrison, Gruppenleiterin... [zum Beitrag]

Lichtleitung in optischen Fasern

Der Wissenschaftler Tomáš Čižmár vom Jenaer Leibniz-Institut für Photonische Technologien erforscht neue... [zum Beitrag]

Jubiläums-Abendvorlesung zum Thema...

Zur Jubiläums-Abendvorlesung zum Thema Ernährung wird am Mittwoch, 29. November, eingeladen. Dann geht es... [zum Beitrag]

Artenverlust zerstört Ökosysteme

Auf 15 Jahre können Wissenschaftler beim „Jena Experiment" zurückblicken. Wie schwer wiegt der globale... [zum Beitrag]

Messmethode für aktive nanoskalige...

Egal wie groß Handys oder Computer sind - die Funktion solcher elektronischer Geräte hängt vor allem vom... [zum Beitrag]

Die chemische Sprache der Natur

Im Phyletischen Museum wird am Donnerstag, 7. Dezember, um 18 Uhr die neue Sonderausstellung „Duftspuren"... [zum Beitrag]

Projekt „Nucleus Jena“ gestartet

Die beiden Jenaer Hochschulen sind nicht nur stark in der Forschung, sondern auch in der Überführung... [zum Beitrag]