Nachrichten

Laternenbau für „Lange Nacht der Wissenschaften“

Datum: 13.11.2017
Rubrik: Wissenschaft

Noch bis zum 23. November werden im Lobedaer Stadtteilzentrum LISA Laternenbau-Workshops für die Eröffnungsparade zur Langen Nacht der Wissenschaften angeboten. Geleitet werden die Kurse von den französischen Künstlern „Les Poussiéres“ und zwei Lehrern der Jenaer Musik- und Kunstschule. Wochentags ab 15 Uhr können die Teilnehmer ihre eigene Laterne für den Laternenumzug basteln. Am Samstag beginnt ein zusätzlicher offener Workshop um 10 Uhr.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Bienenwölfe nutzen Antibiotika

Antibiotika werden nicht nur vom Menschen, sondern auch von vielen Insekten zum natürlichen Schutz gegen... [zum Beitrag]

„Science & Society“: Vortrag zu...

Wir werden immer älter. Doch warum altern wir und bleiben nicht ewig jung? Könnten wir sogar eines Tages... [zum Beitrag]

Billiardstel-Sekunde in Zeitlupe

Viele chemische Prozesse sind so schnell, dass nur ihr ungefährer Ablauf bekannt ist. Zur Aufklärung... [zum Beitrag]

Menschenrecht auf sauberes Trinkwasser

Zugang zu sauberem Trinkwasser ist ein Menschenrecht.  Doch wie lässt sich diese Aufgabe meistern?... [zum Beitrag]

Jenaer Biologiedidaktiker in...

Der Biologiedidaktiker und -historiker Prof. Dr. Uwe Hoßfeld von der Universität Jena ist zum... [zum Beitrag]

Fraunhofer-Institut auf Fachmesse...

Das Jenaer Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF ist auf der Internationalen... [zum Beitrag]

Moderne Chirurgie im Mittelpunkt

Welche minimalinvasiven Operationsmöglichkeiten bietet die Gefäßchirurgie am Universitätsklinikum Jena?... [zum Beitrag]

Medizin-Daten im Verbund besser nutzen

Medizinische Routine- und Forschungsdaten sollen künftig besser genutzt werden. Das Universitätsklinikum... [zum Beitrag]

Jugend forscht: Beim...

Bei ZEISS wurde heute zum fünften Mal der Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ veranstaltet. In mehr als 40... [zum Beitrag]