Nachrichten

UKJ-Allgemeinmediziner für Versorgungsforschungsprojekte ausgezeichnet

Datum: 05.10.2017
Rubrik: Wissenschaft

Auf dem diesjährigen Kongress des Deutschen Netzwerks Versorgungsforschung in Berlin erhielten Wissenschaftler des Jenaer Uniklinikums am Mittwoch gleich zwei Preise. Dr. Konrad Schmidt und Prof. Dr. Jochen Gensichen erhielten den Wilfried-Lorenz-Versorgungsforschungspreis 2017 für die Smooth-Studie des Zentrums für Sepsis und Sepsisfolgen am UKJ. Markus Krause wurde mit einer Doktorandenförderung im Bereich Versorgungsforschung der Stiftung Hufeland-Preis ausgezeichnet. Er untersuchte in seiner Promotionsarbeit die Qualität der hausärztlichen Versorgung von über 8 000 Patienten mit Depression.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Uni-Studie zum Thema Glücksspiel

„Glücksspiel kann süchtig machen“ – mit diesem Satz müssen Glücksspielunternehmen ihre Werbung beenden. In... [zum Beitrag]

Auf dem Weg zum Quantencomputer

Wissenschaftler des Jenaer Leibniz-Institut für Photonische Technologien IPHT haben das weltweit erste... [zum Beitrag]

Fraunhofer-Institut auf Fachmesse...

Das Jenaer Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF ist auf der Internationalen... [zum Beitrag]

Nanomaterial aus Naturstoffen

Ob in Spinnenseide, in Sehnen oder als natürliche Abdeckung kleiner Wunden: Fasern aus Eiweißen finden... [zum Beitrag]

Bislang größte Studie alter DNA

In der bislang größten Studie zu alter DNA hat ein internationales Forschungsteam unter Beteiligung des... [zum Beitrag]

Als Hebamme von Griechenland nach Jena

Seit zwei Jahren ist Hebamme Enkeleda Celniku Teil des Kreißsaal-Teams der Klinik für Geburtsmedizin am... [zum Beitrag]

Jugend forscht: Beim...

Bei ZEISS wurde heute zum fünften Mal der Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ veranstaltet. In mehr als 40... [zum Beitrag]

Preisregen in San Francisco für...

Im Rahmen der SPIE.Photonics West, der Optik- und Photinikmesse in San Francisco, wurden vier... [zum Beitrag]

Studie zur Schmerzintensität

US-amerikanische Patienten geben nach identischen orthopädischen Operationen eine deutlich höhere... [zum Beitrag]