Nachrichten

Vater und Sohn stellen im Johannistor aus

Datum: 31.08.2017
Rubrik: Kultur

Die erste Ausstellung im Johannistor in diesem Jahr präsentiert Arbeiten von Vater und Sohn. Es ist die erste Schau, in der Ullrich Schmidt und Jena Paul Thierevère gemeinsam Werke präsentieren. Die Ausstellung „BOTSCHAFTEN | Handfilzarbeiten - Druckgrafik - Malerei" wird am Freitag um 18 Uhr eröffnet. Sie läuft bis zum 19. September und ist täglich von 13 bis 19 Uhr geöffnet. Während der Öffnungszeiten ist das Stadtmauerensemble mit Johannistor, Pulverturm und Wehrgang zugänglich. Der Eintritt in die Ausstellung und in die Türme ist frei. cd

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Musik und Bewegung mit Senioren

Das Projekt „Musik und Bewegung mit Senioren“ bietet eine Musik- und Bewegungskultur im Alter, die sowohl... [zum Beitrag]

Bilderschau: In der Stadtkirche...

Sie sind zu schön, um in einem Depot ihr Dasein zu fristen. Einige ausgewählte Bilder der Jenaer... [zum Beitrag]

Auszeichnung für Kunstprojekt...

Das Kunstprojekt „Bewegtes Land“ ist beim Hamburger ADC-Kreativwettbewerb mit einem Grand Prix in der... [zum Beitrag]

Konzert auf der Keramikorgel in Bürgel

Zum Internationalen Museumstag am Sonntag lädt das Keramik-Museum Bürgel zu einem besonderen Konzert ein.... [zum Beitrag]

Geheimdienste: Buchvorstellung im...

Im Stadtmuseum Jena wird am Donnerstag um 19 Uhr das Buch des NDR-Journalisten Patrik Baab und des... [zum Beitrag]

Artist Talk mit Leipziger Künstlerin...

Die Medienkünstlerin Luise Schröder spricht am Donnerstag, 24. Mai, um 19 Uhr in der Reihe „Artist Talks“... [zum Beitrag]

Lesung mit Autorin aus Nicaragua

Gioconda Belli ist eine der meistgelesenen Autorinnen Lateinamerikas - am 25. Mai, um 19 Uhr ist die... [zum Beitrag]

Vernissage zur Erika-John-Ausstellung

Zur Vernissage der Ausstellung „Erika John. Alles ist ICH“ wird am Freitag um 20 Uhr in die Kunstsammlung... [zum Beitrag]

Krippendorf: Mühlenfest am 25....

Es ist eine Tradition: In Krippendorf wird am Pfingstmontag wieder Mühlenfest gefeiert. Dann wird der 25.... [zum Beitrag]