Nachrichten

Ein Preis für Architektur: Die Wohnanlage „Friedensberg-Terrassen“ wurde nominiert

Datum: 22.08.2017
Rubrik: Kultur

Die Wohnanlage „Friedensberg-Terrassen“ gilt als Prestige-Projekt der größten Jenaer Wohnungsgesellschaft jenawohnen. Gut ein Jahr nach Fertigstellung ist das Areal mit knapp 100 Wohnungen nun in den bundesweiten Fokus gerückt. Der 25-Millionen-Euro-Bau ist für einen deutschen Architekturpreis nominiert.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Konzert auf der Keramikorgel in Bürgel

Zum Internationalen Museumstag am Sonntag lädt das Keramik-Museum Bürgel zu einem besonderen Konzert ein.... [zum Beitrag]

Uni-Hofoper „Der Barbier von Sevilla“

Zum 20. Mal in Folge wird in diesem Jahr in den Innenhof der Universität zu Aufführungen der Hofoper... [zum Beitrag]

Erste Bundespreisträgerin für...

Die erste Althorn-Bundespreisträgerin von „Jugend musiziert“ kommt aus Jena: Die 17-jährige Teresa Fischer... [zum Beitrag]

Tag des Lichts: Auch die Lichtstadt...

Die Weltkulturorganisation UNESCO hat den 16. Mai zum „Internationalen Tag des Lichts“ erklärt. Damit soll... [zum Beitrag]

...

Die Clara-und-Eduard-Rosenthal-Stipendiatin für Literatur und Stadtschreibung 2018/2019 heißt Hannah... [zum Beitrag]

Krippendorf: Mühlenfest am 25....

Es ist eine Tradition: In Krippendorf wird am Pfingstmontag wieder Mühlenfest gefeiert. Dann wird der 25.... [zum Beitrag]

Lesung mit Autorin aus Nicaragua

Gioconda Belli ist eine der meistgelesenen Autorinnen Lateinamerikas - am 25. Mai, um 19 Uhr ist die... [zum Beitrag]

Start der „Artist Talks“ zum...

Die Künstler Horst Hoheisel und Andreas Knitz eröffnen am Dienstag die „Artist Talks“ in Jena. Die... [zum Beitrag]

Benefizkonzert mit Pianisten

Zu einem Benefizkonzert mit dem Pianisten Carl Firle lädt der Studieren ohne Grenzen e.V. am Montag, 28.... [zum Beitrag]