Nachrichten

Podiumsdiskussion zu Soziokultur und Freier Szene

Datum: 22.08.2017
Rubrik: Kultur

JenaKultur setzt die Reihe von Podiumsdiskussionen fort: Am Freitag, 25. August, geht es ab 20 Uhr in der Trafo-Station in der Nollendorfer Straße 30 um die Soziokultur und die Freie Szene. Moderator ist Jonas Zipf, der Werkleiter von JenaKultur. Dann wird u.a. über den aktuellen Projektstand zur Umnutzung des ehemaligen Schlachthofs zu einem soziokulturellen Zentrum diskutiert. Vor der Podiumsdiskussion besteht die Möglichkeit, den Alten Schlachthof und den Kulturbahnhof zu besichtigen und mit den Kulturakteuren ins Gespräch zu kommen. Treffpunkt ist um 18 Uhr auf dem OBI Parkplatz. cd

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Keramik-Sonderausstellung in...

Am Sonntag, 10. September, beginnt um 15 Uhr in der Trafo-Station in der Nollendorfer Straße 30 die... [zum Beitrag]

Konstantin Wecker macht mit seinen...

Seit über vier Jahrzehnten zählt Konstantin Wecker zu den bedeutenden deutschen Liedermachern.... [zum Beitrag]

Offene Höfe: Zum Tag des offenen...

Am Sonntag wird bundesweit der Tag des offenen Denkmals gefeiert, dreißig Ziele sind in und um Jena... [zum Beitrag]

Kabarettist Christian Springer auf...

Der bayrische Kabarettist Christian Springer gastiert am 15. September mit seinem Programm „TROTZDEM!" auf... [zum Beitrag]

Ensemble Marsyas am Sonntag in Kunitz

Barockmusik mit dem Ensemble Marsyas ist am Sonntag in der Kunitzer Martinskirche zu erleben. Ab 17 Uhr... [zum Beitrag]

Villa Rosenthal vergibt Stipendium...

Das Clara-und-Eduard-Rosenthal-Stipendium für Bildende Kunst wird vom 1. November 2017 bis zum 31. Juli... [zum Beitrag]

Kunstsammlung: „Kunststück am...

Berauscht von der Welt wollte die Künstlergruppe „Brücke“ die Gefühle unverfälscht auf die Leinwand... [zum Beitrag]

Tag des offenen Denkmals in Jena

Bereits zum 25. Mal beteiligt sich die Stadt Jena am bundesweiten Tag des offenen Denkmals. Auch in diesem... [zum Beitrag]

„Jugenderinnerungen eines alten...

Am Samstag, zum 150. Todestag von Wilhelm von Kügelgen, liest Martin Stiebert um 15 Uhr aus den Memoiren... [zum Beitrag]