Nachrichten

Thomas Röhler verpasst WM-Medaille denkbar knapp

Datum: 12.08.2017
Rubrik: Sport

Speerwerfer Thomas Röhler ging am Samstagabend, rund ein Jahr nach seinem Olympiasieg in Rio, bei der Leichtathletik-WM in London leer aus. Dem Jenenser fehlten am Ende trotz starker 88,26 Meter sechs Zentimeter zu Bronze. Erstmals Weltmeister wurde Röhlers deutscher Teamkollege Johannes Vetter (89,89 Meter) vor den beiden Tschechen Jakub Vadlejch (89,73) und Petr Frydrych (88,32). Vetters Sieg ist zugleich die erste Goldmedaille für Deutschland bei dieser WM.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Einladung zum Jubiläumsturnier: Der...

Der Reitsportverein Mühle Cospeda begeht in diesem Jahr ein Jubiläum. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens... [zum Beitrag]

Sportergebnisse vom Wochenende

Fußball: Der FC Carl Zeiss Jena ist in die zweite Runde des Landespokals eingezogen. Die Erstrundenpartie... [zum Beitrag]

Sport vom Wochenende

Fußball: Drittligist FC Carl Zeiss Jena hat im zweiten Heimspiel gegen den Chemnitzer FC 1:1 unentschieden... [zum Beitrag]

Ringen: KSC Motor Jena startet in...

Der KSC Motor Jena startet am Samstag mit einem Kracher in die neue Ringer-Regionalligasaison. Gegen den... [zum Beitrag]

Hanfrieds greifen wieder an

Am kommenden Sonntag tritt das Jenaer Football-Team erstmals nach einer sechswöchigen Sommerpause wieder... [zum Beitrag]

Erneute Niederlage für den FC Carl...

Mit einem 0:2 gegen Fortuna Köln endete das erste Heimspiel dieser Saison für den FC Carl Zeiss Jena. Mehr... [zum Beitrag]

39. Köstritzer Fanclubturnier um...

Das traditionelle Köstritzer Fanclubturnier um den Wanderpokal des FC Carl Zeiss Jena erlebt am Sonntag,... [zum Beitrag]

Vor dem Heimspielstart: Drittligist...

Für Drittliga-Aufsteiger FC Carl Zeiss Jena steht am Samstag der Heimspielauftakt gegen Fortuna Köln ins... [zum Beitrag]

FCC meistert Pflichtaufgabe im...

Der FC Carl Zeiss Jena ist in die zweite Runde des Landespokals eingezogen. Die Erstrundenpartie beim... [zum Beitrag]