Nachrichten

Hochhauspläne stoßen auf Widerstand: In Zwätzen-Nord ging es bei einer Bürgerversammlung hoch her

Datum: 18.05.2017
Rubrik: Politik

Anfang Mai hat der Stadtrat die öffentliche Auslegung der neuen Bebauungspläne für das sogenannte Areal „Zwätzen-Nord“ beschlossen. Knapp ein Viertel des 17 Hektar großen Drösel-Gebiets unterscheidet sich der 4. Planvorlage nach recht stark gegenüber dem Vorgängerentwurf. Im Ortsteilrat, vor allem bei den bereits im Gebiet wohnenden Eigenheimbesitzern stößt die Reform auf reichlich Ärger und ein Stück weit Wut, die sich auf einer Bürgerversammlung am Mittwochabend deutlich zeigten.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Einleitungsbeschluss für B-Plan...

Grünes Licht hat der Stadtrat gegeben für die Einleitung des Bebauungsplanes „Singer Höhen“. Die Jenaer... [zum Beitrag]

Ortsteilrat Jena-Nord tagt wieder

Der Ortsteilrat Jena Nord trifft sich zu seiner nächsten Sitzung am Mittwoch um 19 Uhr im Büro des... [zum Beitrag]

Januar-Stadtrat bestätigt Zeiss-Neubau

Der Stadtrat hat eine Beschlussvorlage zur Absichtserklärung zwischen dem Land Thüringen, der Stadt Jena... [zum Beitrag]

Martina Flämmich-Winckler kandidiert...

Martina Flämmich-Winckler wird bei der Oberbrügermeister-Wahl am 15. April antreten. Die Mitglieder der... [zum Beitrag]

Vier Varianten für neue Schwimmhalle

Der jahrelange Wunsch vieler Jenaer nach einer Sport-Schwimmhalle entwickelt sich zum großen Thema... [zum Beitrag]

Bürgerstammtisch der AfD in Camburg

Der AfD-Kreisverband Gera-Jena-Saale-Holzland-Kreis lädt am Donnerstag um 18.30 Uhr zum Bürgerstammtisch... [zum Beitrag]

Neujahrsempfang: Auch die CDU...

Eine Woche nach den Linken folgten die Christdemokraten: Der Jenaer Kreisverband der CDU feierte am... [zum Beitrag]

AfD: Kreissprecher Denny Jankowski...

Denny Jankowski wurde auf einer Mitgliederversammlung des AfD-Stadtverbandes Jena am Samstag zum... [zum Beitrag]

Startschuss: Der Fünfjahresvertrag...

Seit Dezember ist das Aus der ICE-Anbindung für Jena beschlossene Sache. Damit die Stadt aber künftig gut... [zum Beitrag]