Nachrichten

Mut gewürdigt: In der Mensa Philosophenweg wurde an den Physikerball von 1956 erinnert

Datum: 18.03.2016
Rubrik: Politik

In der Mensa am Philosophenweg wurde am Donnerstagabend an den Physikerball erinnert, der dort vor 60 Jahren veranstaltet wurde. Die Jenaer Physiker hatten ein kabarettistisches Bühnenprogramm aufgeführt, in dem unter anderem auf den Stalin-Kult, den ungarischen Volksaufstand und nicht zuletzt auf die kurz zuvor stattgefundene Kommunalwahl Bezug genommen wurde. Als die SED-Regierung zwei Jahre später Mitglieder des Eisenberger Kreises verhaften ließ, wurden auch zwei Jenaer Studenten wegen ihrer Teilnahme am Physikerball zu anderthalb Jahren Haft verurteilt.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Linken-Stadtratsfraktion mit neuem...

Martina Flämmich-Winckler heißt die alte und neue Linken-Fraktionsvorsitzende im Jenaer Stadtrat. Als neue... [zum Beitrag]

Kanzlerin in Jena: Zur...

Das Volkshaus ist heute Abend fest in CDU-Hand: Zur Regionalkonferenz der Christdemokraten kamen mehrere... [zum Beitrag]

Kampf gegen Rechts: Die...

Katharina König ist Jenaer Stadtratsabgeordnete und Mitglied des Thüringer Landtags für die Partei „Die... [zum Beitrag]

Patrick Frisch bleibt...

Die Jungen Liberalen Thüringen e.V. JuLis haben auf ihrem 54. Landeskongress im Technologie- und... [zum Beitrag]

Zur Sprache gebracht: Das...

Mehr als fünf Jahre ist es her, dass der „Nationalsozialistische Untergrund“ NSU der Öffentlichkeit... [zum Beitrag]

Staatsoberhaupt zu Gast:...

Jena hatte heute hohen Besuch aus Berlin. Bundespräsident Joachim Gauck kam zum ersten Mal in seiner... [zum Beitrag]

Unterstützung für Hospiz&Palliativ...

Einstimmig hat der Stadtrat am Dienstagabend eine finanzielle Unterstützung für die Einrichtung eines... [zum Beitrag]

Zukunftspreis für Projekte aus...

Der diesjährige Thüringer Zukunftspreis geht an das Haus für Kinder in Stiebritz im Saale-Holzland-Kreis.... [zum Beitrag]

Grünes Licht für Stiftung „Deutsches...

Der Stadtrat hat Grünes Licht gegeben für die Gründung der Stiftung „Deutsches Optisches Museum". Die... [zum Beitrag]