Nachrichten

Erste AfD-Demo in Jena geplant: Der Runde Tisch für Demokratie ruft zum Protest auf

Datum: 12.01.2016
Rubrik: Politik

Bei seiner ersten Sitzung im neuen Jahr hat sich der runde Tisch für Demokratie am Montagabend auch mit der geplanten Demonstration der Alternative für Deutschland am 20. Januar in Jena beschäftigt. Insgesamt drei Erklärungen wurden dabei verabschiedet, die alle samt zum Protest gegen die erste AfD-Demo in Jena aufrufen. Was man damit verhindern will, sind Zustände wie in Gera oder Erfurt. Denn dort hat sich die AfD die von der aktuellen Flüchtlingskrise befeuerten Sorgen und Ängste vieler Einwohner zu Nutze gemacht und mobilisierte schon bei ihren Demonstrationen im letzten Jahr tausende Menschen.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

SHK baut Verwaltung aus

Im Landratsamt des Saale-Holzland-Kreis in Eisenberg werden seit Jahresbeginn zwei neue, vom Europäischen... [zum Beitrag]

Bürgerwerkstatt „Digitale Stadt"

Zu einer Bürgerwerkstatt wird am 3. Februar ins Jenaer Rathaus eingeladen. Von 15 bis 18 Uhr können alle... [zum Beitrag]

Alternatives Modell: Für die...

Das Thema Eichplatz beschäftigt in der kommenden Woche wieder den Stadtrat. Nach Abschluss und... [zum Beitrag]

Uni-Campus Inselplatz: 19 Entwürfe...

Das Preisgericht hat 19 Entwürfe für den Uni-Campus Inselplatz ausgewählt. In der ersten Phase des... [zum Beitrag]

Ortsteilrat Jena-Nord tagt am Mittwoch

Der Ortsteilrat Jena-Nord trifft sich am Mittwoch zu seiner ersten Sitzung im neuen Jahr. Ab 19 Uhr geht... [zum Beitrag]

Jena zeigt Grabschern die „Rote Karte“

Junge Frauen haben in der vergangenen Woche in einem offenen Brief auf das Problem sexueller Belästigung... [zum Beitrag]

Thema im Stadtrat: Der...

Vor etwas mehr als einem Jahr sanierte die Stadt den Löbdergraben. Die Schlaglöcher vermisst seither... [zum Beitrag]

Jenaer Perspektiven: Beim...

Wieder waren die LINKEN die Ersten: Auf ihrem Neujahrsempfang stimmte sich die Partei auf das Jahr 2017... [zum Beitrag]

Klage der Landesregierung gegen...

Der Verein „Selbstverwaltung für Thüringen" kritisiert in einer aktuellen Pressemitteilung scharf die... [zum Beitrag]